Release Notes

Aus netMAX Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

viewMAX Director

v2.7.x

Auf Grund der vielen Neuerungen und Verbesserungen, sind noch nicht alle Funktionen der Version 2.7 freigegeben.

Alle Grundfunktionen laufen stabil - einige der neuen Funktionen werden erst später freigegeben.

  • Dithering nach Floyd-Steinberg ermöglicht das vereinfachte Einbinden von Kundenlogos auf 1-bit monochrome Displays.
  • viewMAX LC Displays werden unterstütz.
  • Samsung SOC Displays werden ohne zusätzlichen Player unterstütz.
  • SMIL REST Player werden unterstützt.
  • Ausgabe der viewMAX Auuschilderungen auf HTML5 Playern im Pulling-Modus (erfordert die Installation eines Webservers).
  • Statusanzeige des viewMAX Connectors.
  • Einspielen von Filmen auf HTML5, FTP und SMIL Displays möglich (nicht freigegeben).
  • Template Creator: verbessertes Objekt Handling zum vereinfachten Erstellen von Vorlagen.
  • Template Creator: Textausrichtung auch vertikal möglich.
  • Template Creator: frei gewählte Farben können nun gespeichert werden.
  • Event Scheduler: Getrennte Eingabe von Logos für Raum- und Public Displays ist wieder möglich.
  • Event Scheduler: Zusätzlich zur Vorlaufzeit in Minuten ist nun die Eingabe einer Startzeit möglich.
  • Event Scheduler: Verbessertes Handling bei Verschiebung einer Veranstaltung auf ein neues Datum.
  • DDA: Einblendung von Bildern oder SlideShows ohne Unterbrechung durch Raumausschilderung (nicht freigegeben).
  • Am Raum kann ein beliebiges Image hinterlegt werden. Änderung auch im "Room Labeler" möglich.

Bugfixes

  • Bugfix: Problem mit der Ausblendung von Text_1 bei hinterlegtem Logo ist behoben. (Release 15.06.2017)

v2.6.x

  • viewMAX Connector Konfiguration
  • MoDi (EPOP) Displays können unter /Configuration/Dispalys nun direkt konfiguriert, ausgetauscht oder gelöscht werden.
  • Nicht verwendete Menüpunkte ausgeblendet

v2.5.x

  • Das viewMAX Director QuickStart-Menü befindet sich nun am oberen Fensterrand.
  • Kopieren von Veranstaltungen - im Event Scheduler steht Ihnen nun eine Kopierfunktion, zum einfachen duplizieren von Veranstaltungen, zur Verfügung. Dazu wählen Sie bitte eine Veranstaltung mit der linken Maustaste aus und drücken dann im unteren Funktionsmenü „Copy“ (auch im Context-Menü rechte Maustaste > Copy).
  • Unter Event Details ist nur noch die Eingabe eines Logos für Raum- und Public Display erforderlich.

viewMAX Interface

v2.7.x

  • Kodierung für Importdatei wählbar.

viewMAX Connector

v2.7.x

  • Ansteuerung für Samsung SoC Displays.
  • Ansteuerung für viewMAX LC Displays.
  • Bereitstellung der viewMAX Ausschilderung für HTML5 Player im Pulling-Modus.
  • Sendet Status per IP Broadcast an den viewMAX Director.
  • WebServer für Samsung SoC Displays und HTML5 Media Player integriert.
  • Detaillierte Ausgabe während der Datenbank Reorganisation

Bugfixes

  • Problem bei der Bereinigung großer viewMAX Logs behoben.
  • Problem bei automatischen Update der Datenbank behoben.
  • Problem mit der Übernahme der Connector Konfiguration aus dem viewMAX Director behoben.
  • Bugfix: Problem mit falschen SlideShow-Intervall behoben.
  • Verbindungsfehler mit FTP- und SMIL-Displays behoben.

v2.6.x

  • Es wird die viewMAX Enterprise Lizenz für den Multi Connector Betrieb unterstützt.
  • Alle Parameter für den viewMAX Connector können nun zentral unter der viewMAX Director/Configuration eingestellt werden.
  • Unterstützt die Konfiguration von MoDi Displays
  • Um eine verspätete Aussendung zu vermeiden, werden während der End of Day Prozedur alle verbleibenden Aufträge des Vortages gesperrt.
  • Verbesserung der Übertragungsstabilität.

viewMAX FTP Uploader

Der Support für den viewMAX FTP Uploader wurde zum 31.12.2014 eingestellt. Bitte führen Sie ein Update auf die aktuell, verfügbare Version durch.

v1.10.x

  • Um eine Abwärtskompatibilität mit älteren viewMAX Installationen zu gewährleisten, ist weiterhin der viewMAX FTP Uploader Teil des aktuellen Update Package. Bitte berücksichtigen Sie, dass hier weiterhin das Microsoft .net Framework 1.1 zwingend erforderlich ist.

Weitere Bugfixes

  • viewMAX Connector unterstützt FTP passive und active Mode
  • Overlapping Events ist wieder funktionsfähig
  • Für Public Displays werden von der Interface End of Day Prozedur, bzw. aus dem viewMAX Director Initailize Display Funktion, keine Default-Screens mehr erstellt.
  • Problem mit fehlendem Default Screen nach dem Löschen einer Veranstaltung behoben.

Unterstützte Displaytypen

Es werden die folgenden Displays unterstützt:

  • FTP viewMAX FTP Displays
  • SMIL viewMAX SMIL Displays (Movie ab v2.7)
  • UNC Export auf externe Ziele per Windows UNC Pfad
  • MoDi (vorher EPOP) viewMAX mini Displays (monochrome)
  • LC viewMAX mini Displays (monochrome) ab v2.7
  • HTML5 Displays ab v2.7
  • Samsung SoC Displays ab v2.7

Microsoft .net Frameworks

  • .net Framework v3.5 erforderlich
  • .net Framework v1.1 entfällt


Vorherige Version: viewMAX v1.11.x und davor

Neuer Lizenzschlüssel ab viewMAX Version v1.10.x

Falls Sie von einer viewMAX Director Version < v1.10 updaten und noch keinen neuen Lizenzschlüssel erhalten haben, so fordern sie diesen bitte kostenfrei, per eMail unter support@netmax.de an. Zur Erzeugung des neuen Schlüssels benötigen wir von Ihnen die jetzige Anzahl Ihrer Displays, diese sehen sie unter viewMAX Director / Configuration / Displays.

Event Data Import: Nur für Kunden die eine viewMAX Interface Lizenz erworben haben!

Der viewMAX Director - Event Data Import ermöglicht die direkte Übernahme von Veranstaltungsdaten aus einer CSV-Textdatei oder einer Microsoft Excel™ Tabelle. Für weitere Informationen zu Einrichtung fordern Sie bitte das Dokument viewMAX Director - Event Data Import Quick Reference per eMail unter support@netmax.de an.

Neue Platzhalter für variable Textfelder

Zur Einbindung der neuen Funktionen wurden im Template Creator weitere Platzhalter hinzugefügt.

  • {Logo} Einbindung von skalierten Kundenlogos
  • {$ListOfDailyEvents} Tagesübersicht der Raumbelegung
  • {$Timeline} Grafische Zeitskala der täglichen Raumbelegung*

Kundenlogos auf Raumdisplays

Zur vereinfachten Einbindung eine Kundenlogos auf Raumdisplays, steht im Template Creator nun ein Textfeld zur Verfügung. Ersetzten Sie das alte Feld vom Type Icon durch ein Feld vom Type Text und wählen dann den Platzhalter {Logo} aus. Durch diese Änderung werden Kundenlogs nun automatisch skaliert. Eine Vorbereitung der Logos entfällt damit.


--Gherzog (Diskussion) 11:45, 26. Mai 2017 (CEST)